EUREKA-Fach auf dem 21. EDV-Gerichtstag

Nach dem Eröffnungsvortrag des Herrn Staatsministers Hahn zu dem Thema „Verbindlicher elektronischer Rechtsverkehr und E-Aktenführung – steht der Durchbruch bevor?" nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 21. EDV-Gerichtstags ausgiebig die Möglichkeit, sich am Stand des Länderverbundes EUREKA-Fach über die aktuelle Programmversion zu informieren und sich insbesondere einen Eindruck von den Funktionalitäten zur elektronischen Aktenführung mit EUREKA-Fach zu verschaffen. Überzeugen konnte dabei im Besonderen die im Aktenviewer neu integrierte Surface-Technik zum "Blättern" durch eine elektronische Akte. Zudem bedient EUREKA-Fach schon jetzt die CMIS-Schnittstelle zur Anbindung an Dokumentenmanagement-Systeme. Im Hinblick auf den bereits erreichten Programmstand ist nunmehr die Pilotierung der elektronischen Aktenführung mit EUREKA-Fach in der Sozialgerichtsbarkeit in Hessen vorgesehen. Das Informationsangebot am EUREKA-Fach-Stand wurde abgerundet mit der Präsentation der elektronischen Sitzungssaalanzeige durch die Kollegen des Oberverwaltungsgerichts in Rheinland-Pfalz. Wir danken den vielen Besuchern unseres Standes für das gezeigte Interesse und den sehr regen Zuspruch!